Sanierung und Umbau Laden H11 im Baudenkmal

2017, Tübingen

Die Baumaßnahme im Erd- und 1. Obergeschoss ist Teil der Sanierung eines klassizistischen, denkmalgeschützen Wohn- und Geschäftshauses in der Tübinger Innenstadt. In vorangegangenen Bauabschnitten wurden Fassade und Treppenhaus denkmalgerecht saniert und zeitgemäß interpretiert. In Absprache mit der Denkmalpflege und der aktuellen Stadtbildsatzung entsprechend, ist das Sockelgeschoß als massive Gebäudebasis mit großzügigen Lochschaufenstern gestaltet. Durch zurückspringende Fensterebenen werden die Schaufenster des Erdgeschosses plastisch modelliert. Der Rücksprung ermöglicht eine natürliche Be- und Entlüftung der Ladenräume.