Umbau von Laborräumen zu Musterbauhalle für Einmalinstrumente

2016, Rangendingen

Beschreibung

Die Industriehalle wird umgewidmet von einer Reinraumhalle zu einer Musterbauhalle für Einweginstrumente. Die ehemalige Stahlbühne für die Versorgungs- und Reinraumtechnik dient den neuen Elektronikerarbeitsplätzen. Im Erdgeschoß sind die Maschinen untergebracht. Ein ehemaliges Büro im Obergeschoß ist die neue Technikzentrale.
Die Halle ist ein Stahlskelettbau mit einer Außenhaut aus Porenbeton. Die einzelnen Platten wurden teilweise zu Fensteröffnungen rückgebaut. Das Fassadenbild ist gekennzeichnet durch das Raster der Fertigteilelemente. Die Fugen sind hell herausgearbeitet. Die Fensteröffnungen sind mit Laibungsfaschen eingefasst und korrespondieren mit dem Raster. Neue Toranlagen dienen der Zulieferung.

Bauherr

Erbe Elektromedizin GmbH

Standort

WerkII, Rudolf Diesel Straße, Rangendingen

Leistung

Entwurf, Planung, Ausschreibung, Bauleitung

Fertigstellung

2016

Nutzfläche

441 m²

Fotografie

Dietmar Strauß, Besigheim