Produktionsstätte energetische Sanierung und Brandschutzertüchtigung

2016, Tübingen

Beschreibung

Die Produktionshalle wurde 1984 gemeinsam mit dem Verwaltungsbau errichtet. Heute sitzt der eingeschossiger Baukörper zwischen dem dreigeschossigen Verwaltungsbau und dem Logistikzentrum. Sie ist der niedrigste Baustein in dem Gebäudecluster. Der Baukörper ist als transparente Fuge aus Glas materialisiert. Die sanierte Fassade hat ein Schichtungsmotiv aus durchlaufenden Fensterbändern, einer neuen hinterlüfteten farbig emaillierten Glasfassade und einem kräftigen Band aus Wetterschutzgitter. Das Wetterschutzgitter dient der raumseitigen Andienung von einzelnen Abluftelementen und Zuluftansaugungen für Produktions- und Werkstattbereiche und deren Maschinen. Die notwendige Flexibilität für fortlaufend sich ändernde Produktionsbedingungen ist hierdurch gegeben.

Die Sanierung beinhaltet die neue Versorgungstechnik mit energetisch neuer Gebäudehülle, die brandschutztechnische Ertüchtigung mit Vollsprinklerung. Die Stahlhallenkonstruktion wurde für die zusätzlichen Lasten statisch ertüchtigt. Die Sanierung erfolgte im laufenden Betrieb.

Bauherr

Erbe Medizintechnik GmbH, Tübingen

Standort

Waldhörnlestrasse 17 Tübingen

Leistung

Entwurf, Planung, Ausschreibung, Bauleitung

Fertigstellung

Februar 2016

Bruttogeschoßfläche

5.520 qm

Fotografie

Dietmar Strauß, Besigheim