MPI Cyberneum

2012, Tübingen

Beschreibung

Das Cyberneum ist ein Forschungsgebäude für Versuchsanordnungen im Institut für biologische Kybernetik. Das Gebäude ist als "black box" konzipiert. In einer schwarzen, komplett abgedunkelten Halle, werden Studien mit Probanden auf Laufbändern und im KUKA- Roboter durchgeführt. Cyberbrillen versetzen den Probanden in einen virtuellen Raum. Seine Bewegungen und Reaktionen werden von einem Forschungsteam beobachtet und analysiert. Eine räumliche Orientierung innerhalb der Gebäudehülle durch visuelle oder durch akustische Reize sind mehr als unerwünscht, sie sind kontraproduktiv. Die Einhaltung von baulichen Ebenheiten ist zwingend erforderlich. Der Baukörper reagiert mit Schienen und Gruben auf die technischen Anforderungen der Versuchsobjekte.

Bauherr

Max-Planck-Gesellschaft, München

Standort

Max-Planck-Campus, Tübingen

Leistung

Entwurf, Ausführungsplanung, Ausschreibung Bauleitung

Fertigstellung

2012

Bruttogeschossfläche

307 qm

Bruttorauminhalt

3.245 m³

Fotografie

Dietmar Strauß Bildermacher