Wohnen- Pflegeverbund Mühlenviertel

2009, Tübingen

Beschreibung

Der Wohn- und Pflegeverbund befindet sich in dem städtebaulich neu entwickelten Wohngebiet auf der ehemaligen Gewerbebrache des Maschinenbaubetriebs Fa. Wurster+ Dietz, dem Mühlenviertel, in Tübingen-Derendingen. Das Gebäude bildet einen Baustein in der gesamtstädtebaulichen Anlage. Es besteht aus zwei Bauteilen. Der eine Teil beinhaltet 17 Zwei-Zimmerwohnungen für das "Betreute Altenwohnen". Im anderen Bauteil ist ein Altenpflegeheim mit 78 vollstationären Pflegeplätzen in 6 Wohngruppen. Zwei Wohngruppen sind auf die Bedürfnisse von Demenzkranken ausgerichtet. Im Erdgeschoß gibt es zentral für beide Nutzungseinheiten eine gemeinsame Begegnungsstätte, die auch von externen Gruppen genutzt werden soll. Beide Baukörper haben eine eigene gestalterische Identität und sind über einen eingeschossigen Verwaltungstrakt verbunden. Die Baukörper sind unterschiedlich farbig verputzt. Die rot/orange Farbtöne beziehen sich auf das Herzstück vom Viertel - dem unmittelbar angrenzenden und einzigen Gebäude aus der Zeit der ursprünglichen industriellen Nutzung - dem Maschinenmagazin. Heute ist hier die städtische Kindertagesstätte untergebracht. Die Wohnräume sind in einer warmen Farbigkeit gehalten. Der öffentliche Raum ist in einem neutralen Grau gestaltet.

Bauherr

Samariterstift Nürtingen, Siedlungswerk Stuttgart

Standort

Kähnerweg, Tübingen

Leistung

Bauleitung
Nach Entwurf von Architekturbüro DREI ARCHITEKTEN Stuttgart

Fertigstellung

2009

Kennzahlen

17 x 2-Zimmerwohnungen
78 Pflegeplätze

Fotografie

Wolf Dieter Gericke