Kindergarten für Institutsangehörige

2006, Tübingen

Beschreibung

Ein ungenutztes Wohnhaus wurde auf dem Campus der Max-Planck-Institute in Tübingen umgewidmet zu einem Kinderhort für die Kinder der Institutsmitarbeitenden. Hier werden zwei Ganztagesgruppen im Alter von 1- 3 Jahren betreut. Die Sanierung erfolgte mit begrenzten Mitteln. Schlafräume, verschiedene Spielbereiche und ein Gartenbereich mit natürlicher Verschattung ermöglichen ein halboffenes pädagogisches Konzept.

In der Fassade wurden unterschiedliche Gelb- und Orangetöne eingesetzt, die dem Ort eine unverwechselbare Identität geben und eine frische Fröhlichkeit ausstrahlen.

Bauherr

Max-Planck-Gesellschaft, München

Standort

Max-Planck-Campus, Tübingen

Leistung

Entwurf, Planung, Ausschreibung, Bauleitung

Fertigstellung

2006

Bruttogeschossfläche

350 qm