Sanierung Kepler-Gymnasium

2012, Tübingen

Beschreibung

Der im Jahre 1958 errichtete Bauteil des Kepler-Gymnasiums hat eine energetische Sanierung der Gebäudehülle und der Versorgungstechnik erfahren. Dieser Gebäudebereich gliedert sich in zwei gestaffelt zueinander angeordneten riegelförmigen Körper. Der zweigeschossige Bauteil beherbergt die naturwissenschaftlichen Fachklassenräume, welche umfangreich saniert wurden. Der 4-geschossige Baukörper beherbergt die Klassenräume und die Fachklassenräume für Musik und Kunst. Die Sanierung beinhaltete eine umfangreiche Brandschutzsanierung. Die tektonische Unterschiedlichkeit in der Fassade der Bauteile wurde durch eine zweifarbige Gliederung mit ihren strengen Fassadenbändern bzw. einer über die Geschosse hinweggezeichnete Vertikalität der Risalitstruktur herausgearbeitet. Die Fassade vom Turmkörper und die Giebelstirnseite vom Riegel erhielten mit einer abgesetzten Farbfläche eine ruhige Gestaltung. Die Baukörperstaffelung setzt sich in den Flurfluchten innerhalb vom Gebäude fort und wurde hier durch Leuchtenanordnung noch heraus gearbeitet. Die Sanierung erfolgte in mehreren Bauabschnitten über 3 Jahre im laufenden Schulbetrieb.

Bauherr

Universtätsstadt Tübingen, Fachbereich Hochbau

Standort

Uhlandstrasse 30, Tübingen

Leistung

Entwurf, Planung, Ausschreibung, Bauleitung

Fertigstellung

2012

Bruttogeschossfläche

6.335 qm

Fotografie

Dietmar Strauss Bildermacher