Plattenlager Schreinerei Klink

2003, Tübingen

Beschreibung

Mit der Anschaffung einer CNC- gesteuerten Plattensäge ist eine Betriebserweiterung in der Schreinerei Klink erforderlich geworden. Die Baumaßnahme umfasst einen Anbau an die Schreinerei zur Aufnahme des Plattenlagers. Der kompakte, klar gegliederte, 2- geschossige Baukörper setzt sich in seinem anonymen und ungestalteten Umfeld mit der leuchtenden Farbigkeit ab. Er ist imageprägend für die Schreinerei und ihre Produkte. Der rechteckige Baukörper lagert sich an den Bestand an. Das auskragende Pultdach mit seinem filigranen Dachrand schwebt darüber. Der Baukörper wird gegliedert über ein schmales vertikales Lichtband. Die Wandoberflächen sind mit lasierten Dreischichtholzplatten verkleidet. Das Gebäude ist eine Stahlkonstruktion mit vorgesetzter Holzrahmenbauweise.

Bauherr

Albert Klink GmbH

Standort

Vor dem Kreuzberg, Tübingen

Leistung

Entwurf, Planung, Ausschreibung, Bauleitung

Fertigstellung

2003

Nutzfläche

125 qm

Bruttorauminhalt

790 cbm

Fotografie

Dietmar Strauß Bildermacher